ARCS WIDE

Die Systeme ARCS®
WIDE und ARCS FOCUS basieren auf Gehäusen mit konstanter Krümmung, die eine ausgeprägte Richtcharakteristik und hohe Schallleistung gewährleisten. Konzipiert für Anwendungen mit mittlerer Reichweite wie Tourneeproduktionen und Festinstallationen, bieten diese Linienquellen bemerkenswerte akustische Eigenschaften und unübertroffene Vielseitigkeit beim Einsatz in FOH-Anlagen, zentralen Lautsprecherampeln, Sidefill-Monitoren, dezentralen
Beschallungsanlagen oder als Stützlautsprecher. Das System besteht aus den folgenden Hauptkomponenten:
• ARCS WIDE (30° H x 90° V) Fullrange-Element, breiter Abstrahlwinkel, Frequenzbereich 55 Hz bis 20 kHz
• ARCS FOCUS (15° H x 90° V) Fullrange-Element, enger Abstrahlwinkel, Frequenzbereich 55 Hz bis 20 kHz
• SB18m Subwoofer-Element, arbeitet bis hinab zu 32 Hz
• LA4X oder LA8 Controller-Endstufen
Die Linienschallquellen ARCS WIDE und ARCS FOCUS liefern hohen Schalldruck mit perfekter akustischer Kopplung, ein solides Bassfundament und konstante klangliche Balance über die
Distanz. Beide Systeme können sowohl als horizontales wie auch als vertikales Array eingesetzt werden.
In der Kopplungsebene erzielen ARCS WIDE und ARCS FOCUS einen messerscharfen Abstrahlbereich, durch den sich der Zuhörerbereich besonders gut in Sektoren unterteilen lässt und zugleich die eschallung reflektierender Flächen vermieden wird. In der anderen Ebene strahlen beide Systeme gleichmäßig und symmetrisch im Winkel von 90 Grad ab.

Die ARCS WIDE ist geeignet, einen weiten Abstrahlbereich mit nur wenigen Elementen zu erzielen. Dabei entsteht ein bemerkenswert kompaktes Array, das die Sicht praktisch nicht beeinträchtigt. Der gesamte Abstrahlwinkel einer ARCS WIDE-Linienschallquelle berechnet sich aus der Anzahl der Elemente im Array, also N x 30°.
Die ARCS FOCUS-Linienschallquelle bündelt die gleiche akustische Energie in einem halb so breiten Winkel. Hier entspricht der Gesamtwinkel im Array also N x 15°. Durch den engeren
Abstrahlwinkel liefert dieses System einen höheren Schalldruckpegel mit höherer Reichweite als ihr Gegenstück.

ARCS WIDE und ARCS FOCUS können auch als gemischte Arrays („WIFO“) betrieben werden, um komplex angeordnete Zuhörerbereiche abzudecken. Die beiden Abstrahlverhalten und die
unterschiedlichen Systemkonfigurationen bieten Sound-Designern und Systemtechnikern ein hohes Maß an kreativer Freiheit. Bereits vor der Installation ermöglicht es die Simulationssoftware
SOUNDVISION 3D, all diese Systemkonfigurationen akustisch und mechanisch abzubilden.